Darstellung der Funktionsweise der Bodenkörperfilteranlage

 

Bei der Bodenkörperfilteranlage handelt es sich um eine vollbiologische Kleinkläranlage zur Klärung von häuslichen Abwassern. Sie eignet sich für 4-50 EW (Einwohner-Gleichwerte).

Renomiertes Verfahren

Unsere Bodenkörperfilteranlagen sind mittlerweile mehr als 10.000 mal eingebaut worden. Die ältesten Anlagen in Bayern arbeiten nach über 25 Jahren – ohne den Austausch eines einzigen Teiles – noch immer einwandfrei!

Ohne Fremdenergie (stromlos)

Da die Kleinkläranlage ohne Strom auskommt, ist sie besonders umweltschonend und kostengünstig. Sie kann auch dort eingesetzt werden, wo kein Strom verlegt ist.

Niedriger Wartungsaufwand

Dank dem zuverlässigen Verfahren und dem Fehlen von wartungsintensiver Technik ist der Wartungsaufwand gering.

Minimale Betriebskosten

Im laufenden Betrieb fallen keine Stromkosten an (das spart 50€ jährlich im Vergleich zu technischen Anlagen für 4 EW). Es fallen keine Zusatzkosten für den Ersatz technischer Bauteile wie Verdichter oder Steuerbauteile an (Ersparnis von ca. 50€ jährlich). Durch die größere Vorklärung verlängeren sich die Leerungsintervalle auf 5-7 Jahre (Ersparnis: ca. 75€ jährlich).

Hohe Betriebssicherheit

Das Verfahren, nach dem die Bodenkörperfilteranlage Typ Lauterbach arbeitet, ist einfach, zuverlässig und störungsarm.

Leistet mehr als gesetzlich gefordert

Neben den gesetzlichen Vorschriften erfüllt die Bodenkörperfilteranlage die zusätzlichen Anforderungen des BDZ und wurde 2010 als eine der ersten Anlagen mit dem BDZ Qualitätszeichen ausgezeichnet.

Wir beraten Sie kompetent und umfassend

…denn der Kauf einer Kleinkläranlage will gut durchdacht sein. Rufen Sie uns einfach an unter 09275 / 981-0.

→ Mehr über die Funktionsweise erfahren